Aktuelle Forschungsprojekte – wir rufen auf zur Teilnahme

a) Corona und das Homeoffice: Das bifop plant eine Arbeitsstudie über die Effekte des Home-Office Daseins. Dazu bitten wir um aktive Teilnahme. Im Interesse unserer Forschung stehen vor allem Menschen, die in ihrem Berufsleben durch die Coronasituation im Home Office arbeiten müssen. Wir bitten alle, die teilnehmen wollen, um das Führen eines „Corona-HomeOffice-Tagebuchs“. Notieren Sie, wie es Ihnen geht, wie Sie sich im HomeOffice fühlen, was Sie stört, Sie freut, was Ihnen fehlt, was Ihnen Sorge bereitet. Geben Sie uns Information über Ihren Hintergrund – arbeiten Sie im Kundendienst? Sind Sie Lehrkraft an einer Schule oder Hochschule und sehen sich mit der Aufgabe konfrontiert, Ihren Unterricht zu „veronlinen“? Wie ist das mit der Präsenz im Klassenzimmer/Hörsaal? Studierendenbeiträge sind ebenfalls willkommen.

Nähere Details

b) Nachhaltigkeit. Ein großes Thema, das derzeit und zukünftig mehr und mehr an Bedeutung gewinnen wird. Steigende Kosten für Energie und die ständige Erneuerung von Hardware sowie ein gestiegenes Umweltbewusstsein tragen dazu bei, dass immer mehr Unternehmen auch den Betrieb ihrer IT nachhaltig gestalten. Unternehmen – genauer: Das Controlling der Unternehmen und vor allem: die IT-Abteilungen – stehen oftmals vor einer großen Herausforderung, nicht zuletzt, da Sustainability in diesem Bereich bisher kaum systematisch betrachtet wurde. Betriebswirtschaftliche Kennzahlen zu diesen Fragen zu finden, ist nicht leicht. Das bremer institut für organisation und prozesse bifop startet dazu aktuell eine umfassende Studie zum Thema „Nachhaltigkeit und IT“: https://lnkd.in/dST2CMC und ruft IT Verantwortliche zur Teilnahme auf.